Die Künstlermesse Baden-Württemberg

findet vom 2. März bis 5. März 2017
im
Haus der Wirtschaft in Stuttgart statt

Es ist die siebte Ausgabe dieser wichtigen Verkaufsschau, die vom BBK Landesverband Baden-Württemberg organisiert wird. In diesem Jahr haben sich über zweihundert Kreative für die achtzig Kojen mit Werken aus allen künstlerischen Gattungen beworben.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann
übernimmt wieder die Schirmherrschaft.

Wir werden an allen Tagen anwesend sein
und freuen uns auf Ihren Besuch!
 

 

 

Gestaltung eines Vortragekreuzes

Ausstellung vom 11. Januar bis 17. Februar 2017

Zum dritten Mal wurde im Bistum Essen der Wettbewerb ars liturgica ausgelobt. Der Wettbewerb hat das Ziel, zeitgenössische Gestaltungsformen von Sakralobjekten zu fördern. Nach dem Einband eines Evangelistars und einem Fastentuch sollte bei dem jüngsten Gestaltungswettbewerb ein Vortragekreuz realisiert werden.

Knapp 140 Wettbewerbsbeiträge aus fünf Nationen wurden eingereicht und von einer achtköpfigen Jury beurteilt, die sich aus Liturgiewissenschaftlern, Kunsthistorikern sowie einem Künstler und einem Vertreter der Pfarrei, für die das Vortragekreuz bestimmt ist, zusammensetzte.

Gezeigt werden die Ergebnisse des Wettbewerbs ars liturgica zur Gestaltung eines Vortragekreuzes vom 11. Januar bis 17. Februar 2017 in den Räumen der Bank im Bistum Essen. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der über das Liturgische Institut bestellt werden kann.

 

     

© Modelle wurden geschaffen von Barbara Jäger und OMI Riesterer ©

 

Drei Elemente prägen das Vortragekreuz:

Das Kreuz ist Zeichen für den Tod Jesu. Als Vortragekreuz dient es dazu, dieses Zeichen als Siegeszeichen in die Welt hinaus zu tragen.

Die Bewegung - das wehende Gewand der Auferstehung.

Durch die Bewegung wie ein wehendes Gewand weist es auf die Auferstehung hin. Es ist Karfreitag und Ostern zugleich, Tod und Auferstehung.

Transparenz

Das Glas als Material hat als solches einen wichtigen Symbolwert. Das Kreuz soll ähnlich "funktionieren" wie die mittelalterlichen Kirchenfenster, die ja die Aufgabe hatten, die Grenze zwischen hier und dort, zwischen Himmel und Erde, zwischen sichtbarer und unsichtbarer Welt zu markieren und an ihr die Heilsgeschichte buchstäblich "aufscheinen" zu lassen.

Vortragekreuz aus Plexiglas

Das Modell für den Wettbewerb ist im Maßstab 1:1 aus Plexiglas und hat zur Präsentation einen Tischfuß. Es entstand 2016.

Vortragekreuz aus Glas

Das fertige Vortragekreuz ist aus Glas mit farbigen gelben Schlieren, es ist etwa 6 mm dick.

Das Kreuz entstand 2016 in Zusammenarbeit mit Glasmalerei Peters in Paderborn.

 

Home